Tolle Resultate und viele Eindrücke am Eidgenössischen Turnfest

Über 67’000 Turnerinnen und Turner, 2’300 Vereine, 8’500 Helfer, 8’300 Kampfrichter, 400 OK-Mitglieder, 108 Disziplinen, 40‘156 Teilnehmende im Vereinswettkampf, 50 Extrazüge der SBB, 100 Extrahalte in Aarau und ein Budget von 20 Millionen: das sind ein paar Fakten vom Eidgenössischen Turnfest in Aarau. Ebenfalls angereist und ihr Bestes gegeben haben die Turnvereine DTV und TV Attiswil. Das Resultat: sechs Auszeichnungen in den Einzelwettkämpfen und im Leichtathletik Sie+Er 6-Kampf sowie viele einmalige Erinnerungen an ein riesiges Turnfest.

Mit einer überschaubaren Truppe von neun Turnerinnen und Turnern starteten die Turnvereine DTV und TV Attiswil am Donnerstag, 13. Juni, ins diesjährige Eidgenössische Turnfest in Aarau. Mit dem Zug in Aarau angekommen, galt es, den richtigen Wettkampfplatz aufzusuchen und sich einzuwärmen. Danach begannen auch schon alle mit ihrer ersten Disziplin im dreiteiligen Turnwettkampf. Einige Disziplinen wurden sehr effizient durchgeführt, bei anderen gab es längere Wartezeiten. Durch gegenseitiges Anfeuern aber auch durch die Vorbereitung in den Trainings konnten in den gewählten Disziplinen 80m Sprint, Kugelstossen, Steinstossen, Steinheben, Basketball und Unihockey Parcours teils sehr gute Leistungen erbracht werden. Belohnt wurden diese mit vier Auszeichnungen (Michaela Huwiler, Sarah Gugelmann, Beat Wyss und Nick Leuenberger).

Nach diesen Erfolgen verbrachte ein Teil der Turnerinnen und Turner den Abend in Aarau und übernachtete in Gränichen. Tags darauf startete Nick Leuenberger zum Leichtathletik 6-Kampf. Unterstützt durch die Übriggebliebenen lieferte er eine solide Leistung ab. Leider reichte es sehr knapp nicht für eine Auszeichnung. Am Sonntag waren es Sarah Gugelmann mit Beat Wyss und Beatrice Fiechter mit Alexander Schürch (TV Wiedlisbach), die den Sie+Er Leichtathletik 6-Kampf unter die Turn-, resp. Nagelschuhe nahmen. Im vereinsinternen Duell waren es Trixle und Xändu, die den Wettkampf souverän für sich entschieden und dann auch mit einer Auszeichnung belohnt wurden.

Mobilisierung aller Kräfte

Am Freitag, 21. Juni, reisten sage und schreibe 44 Turnerinnen und Turner von DTV und TV Attiswil nach Aarau, um im ein- sowie dreiteiligen Vereinswettkampf anzutreten. Punkt 12 Uhr ging es los mit Weitsprung (Note 8.43), Fachtest Allround (8.87) sowie Fachtest Unihockey (7.44). Es folgten Kugelstossen (8.63) und Steinheben (9.23). Zum Schluss mobilisierten alle nochmals ihre Kräfte für die Disziplinen Pendelstafette (7.94), Schleuderball (8.62) und Schulstufenbarren (9.03). Die Attiswiler traten in der 2. Stärkeklasse an. Am Schluss resultierte eine Punktzahl von 25.39 und Rang 79 von 108 teilnehmenden Vereine. In der Gymnastik Kleinfeld resultierte die Note 7.73 (48. von 52).

Nun konnten die Turner ihre Unterkunft in Gränichen beziehen, eine warme Dusche geniessen und schon ging es mit dem Zug wieder zurück aufs Festgelände. Nach einem gemeinsamen Nachtessen im Schachen erlebten einige Turnerinnen an der Turnfest-Show «Follow our passion» einen grossartigen Querschnitt des Turnsports mit seiner Vielfalt aus allen Landesgegenden, mit Kids und Cracks sowie vielen Spitzenvereinen. Das Festgelände bot den Turnern ein vielfältiges Angebot bis in die frühen Morgenstunden.

Fahnengruss am Bahnhöfli

Am Samstag schauten sich einige die Wettkämpfe der anderen an, wobei insbesondere die Darbietungen von Geräteturnen, Aerobic und Gymnastik immer sehr attraktiv sind. Ein paar weniger Attiswiler Turnende traten nun die Heimreise an und die anderen genossen eine weitere Turnfest-Nacht mit unfassbar vielen anderen Sportlern und Besuchern. Der Sonntag war geprägt durch die imposante Schlussfeier (aktiv mit dabei waren vier Gymnaestrada-Teilnehmerinnen aus Attiswil und natürlich der Fahnenträger) und durch den schönen Empfang am Bahnhöfli Attiswil. Verschiedene Vereinsdelegationen begrüssten durch den Fahnengruss und einem Kelch Wein. Dazu ertönten die flotten Klänge der Musikgesellschaft.

Angeführt von den Fahnen- und Hornträgern begab sich der imposante Tross nun durchs Dorf in Richtung Lindenrain. Dort informierte Christian Hohl, Oberturner, zusammen mit Beat Wyss, Verantwortlicher Turnfeste, über das Abschneiden von DTV und TV am ETF, überreichte den erfolgreichen Turnerinnen und Turnern ihre Medaillen und dankte den Leiterinnen und Leitern sowie Kampfrichtern für ihre Arbeit und ihren Einsatz. Der Gemeindepräsident, Gaudenz Schütz, sowie diverse Vereinsvertreter sprachen ihre Glückwünsche aus und beim gemütlichen Beisammensein liessen alle den Abend und ein ereignisreiches Eidgenössisches Turnfest ausklingen.

Resultate Einzelwettkämpfe

Turnwettkampf

Kategorie Rang Turner/in Resultat
Ti -35 110. von 514 Michaela Huwiler* 27.58
Ti 35+ 21. von 132 Sarah Gugelmann* 29.41
Tu -35 28. von 738 Beat Wyss* 28.04
  59. Nick Leuenberger* 27.51
  294 Michael Lanz 25.10
  454 Christian Hohl 23.60
  547 Thomas Hohl 22.51
Tu 35+ 179 von 342 Martin Hirsbrunner 26.60
  229 Manuel Kurth 25.89

*Auszeichnung

Leichtathletik 6-Kampf Männer

Rang Turner/in Resultat
285. von 916 Leuenberger Nick 3486 Punkte

 

Leichtathletik Sie+Er 6-Kampf

Rang Turner/in Resultat
7. von 36 Beatrice FIechter* + Alexander Schürch* 4584 Punkte
16. Sarah Gugelmann + Beat Wyss 4260 Punkte

*Auszeichnung

Resultate Vereinswettkämpfe

1-teiliger Vereinswettkampf

Rang Disziplin Resultat
48. von 52 Gymnastik Kleinfeld 7.73

 
 

3-teiliger Vereinswettkampf

Teil Disziplin Anzahl Tu/Ti Note
1. Fachtest Allround 8 8.87
  Fachtest Unihockey 18 7.44
  Weit 6 8.43
2. Steinheben 7 9.23
  Kugel 12 8.63
3. Schleuderball 10 8.62
  Pendelstafette 10 7.94
  Schulstufenbarren 12 9.03
  2. Stärkeklasse 79. Rang von 108 25.39

 

Frühlingsmeisterschaft Vereinsturnen in Kirchberg

Am Sonntag, 20. Mai 2019 reisten 17 Turnerinnen und Turner früh morgens Richtung Kirchberg, um an den Frühlingsmeisterschaften im Vereinsturnen ihre Form noch vor dem Eidgenössischen Turnfest zu überprüfen und mit den anderen Vereinen aus der Region zu vergleichen. Die Barrenturnerinnen starteten mit ihrem Stufenbarrenprogramm mit einer noch nicht zufriedenstellenden Leistung in den Tag. Die Weitspringer konnten mit einer Note von 7.74 nicht überzeugen. Im Kugelstossen konnten die meisten Athleten ihren Erwartungen gerecht werden und den Wettkampf im guten 4. Rang abschliessen. Um die Mittagszeit durften die Barrenturnerinnen in die Rückrunde starten und zeigten eine deutliche Steigerung mit einer Note von 8.94! Die Schleuderbälleler blieben dieses Jahr mit 8.30 von individuellen Schwächen in der Orientierung verschont. Nick Leuenberger schleuderte den 1.5 Kg Ball gar 51.08m, was der Note 10 entspricht, Gratulation! In der Mixed Stafette mochten die Läuferinnen und Läufer mit einigen Wechselfehlern nicht ganz überzeugen und verpassten die Finalteilnahme.

Disziplin Rang Resultat
Schulstufenbarren 9. 17.35 (VR 8.41 / RR 8.94)
Weitsprung 9. 7.74
Kugelstossen 4. 8.70
Schleuderball 11. 8.30
Pendelstafette Mixed 5. 2:40.62

Gesamtrangliste

Verbandsturnfest Langnau i.E.

46 Frauen und Männer der Turnvereine DTV und TV Attiswil gingen am Verbandsturnfest Langnau i.E. an den Start. Im Turnwettkampf konnten die Attiswiler drei Gold- und zwei Bronzemedaillen sowie drei Diplome mit nach Hause nehmen. Die Resultate in den Disziplinen der Vereinswettkämpfe fielen dieses Jahr grösstenteils sehr bescheiden aus.

Am Freitag, 29. Juni, reisten 17 motivierte Turnerinnen und Turner von Attiswil nach Langnau i.E., um am diesjährigen Verbandsturnfest den Turnwettkampf (Einzel) zu bestreiten. Im Turnwettkampf müssen von einer Auswahl an Disziplinen deren drei gewählt werden, welche alle in die Wertung einfliessen. Bei einem verhaltenen Start im Basketball-Parcours konnten die Leistungen im Kugelstossen und dem darauffolgenden Unihockey-Parcours gesteigert werden. Bei der starken Steinheber-Fraktion wurden die gesetzten hohen Ziele mehrheitlich erreicht. Nur das Steinstossen war für einige Turner wieder ein Dämpfer.

Das Bier nach dem Wettkampf hatten sich jedoch alle verdient. Nach einem feinen Nachtessen wurde der Abend gemütlich ausgeklungen, um für die Sektionswettkämpfe vom Samstag bereit zu sein. Um die Motivation für den Samstag noch etwas zu steigern, wurden alle Einzelwettkämpfer zum Zmorge mit Rösti, Speck und Spiegelei von den Gebrüdern Stuber verwöhnt.

Mit dem Car reisten am Samstagmorgen die restlichen 29 Turnerinnen und Turner für den dreiteiligen Vereinswettkampf an. Der Start in den ersten Wettkampfteil verlief nicht wie gewünscht. In den Fachtesten Unihockey (Note 7.41) und Allround (7.27) fielen die Resultate tief aus. Einiges besser waren die Leistungen im Weitsprung (8.58). Es folgten Steinheben (9.38) und Kugelstossen (8.28) im zweiten Wettkampfteil. Den Abschluss bildeten Schleuderball (7.86), Pendelstafette (7.59) und Schulstufenbarren (8.82). Am Schluss resultierte somit in der 2. Stärkeklasse der 8. Rang mit 24.42 Punkten. Im Vereinswettkampf einteilig starteten 12 Frauen und Männer in der Gymnastik Kleinfeld und erreichten mit 7.03 Punkten den dritten Rang, wobei fairerweise gesagt werden muss, dass das Teilnehmerfeld sehr klein war.

Ein wahres Attiswiler Fest bildeten am Samstagabend die Rangverkündigungen der Turnwettkämpferinnen und -wettkämpfer. Gleich fünf Mal standen Attiswiler auf dem Podest, drei weitere konnten sich eine Auszeichnung erkämpfen (siehe Tabelle). Nach einem Bad in der Ilfis und/oder einer erfrischenden Dusche genossen alle ein feines Nachtessen und feierten dann bis spät in die Nacht auf dem Festgelände. In der Unterkunft Kasag (Garage für Tankfahrzeuge) fanden alle einen Platz zum Ruhen. Am Sonntag fanden wie gewohnt die Stafetten statt. In der Ilfishalle ging die Schlussfeier mit der Rangverkündigung Vereinswettkämpfe über die Bühne. Zurück in Attiswil wurden im Gasthof Bären die Resultate verkündet und die Einzelwettkämpfer erhielten ihre Medaillen und Auszeichnungen. Ein grosser Dank ging an die vereinsinternen Organisatoren, Kampfrichter und Leiter.

 

Resultate Einzel Turnwettkampf

Kategorie Rang Turner/in Punkte
Aktive Tu 1. Beat Wyss 26.64 *
  3. Thomas Hohl 25.82 *
  6. Simon Hohl 25.49 *
  8. Michael Lanz 24.75 *
  14. Martin Stuber 23.38
  15. Christian Stuber 23.21
  16. Christian Hohl 23.13
  20. Christian Gruber 21.93
  21. Raphael Hohl 21.33
  23. Jorrit Minnema 20.45
  24. Oliver Zbinden 20.34
Aktive Ti 1. Michaela Huwiler 28.57 *
Tu 35+ 6. Martin Hirsbrunner 26.93 *
  9. Manuel Kurth 26.27
Tu 55+ 9. Beat Stuber 22.87
Ti 35+ 1. Sarah Gugelmann 29.67 *
  3. Martina Schürch 26.69 *

Resultate Vereinswettkampf Aktive 1-teilig

Rang Disziplin Punkte
 3. Gymnastik Kleinfeld  7.03

Resultate Vereinswettkampf Aktive 3-teilig

Teil Disziplin Anzahl Tu/Ti Note
1. Fachtest Allround 10 7.27
  Fachtest Unihockey 18 7.41
  Weit 7 8.58
2. Steinheben 8 9.38
  Kugel 12 8.28
3. Schleuderball 10 7.86
  Pendelstafette 8 7.59
  Schulstufenbarren 9 8.82
  2. Stärkeklasse 8. Rang 24.42

Bilder: Barbara Danz / Thomas Tschumi

Toggenburger Turnfest Wattwil

Am Freitagmorgen, dem 23. Juni, fanden sich aussergewöhnlich viele blau gekleidete Damen und Herren mit Sack und Pack am neu erbauten Attiswiler Bahnhöfli ein. Dies waren die 19 motivierten Einzelturner des TV und DTV, welche sich auf den langen Weg ins Toggenburg machten, um am Turnwettkampf des Turnfestes in Wattwil teilzunehmen. In Oensingen wurde die mit dem öffentlichen Verkehr geplante Reise schon etwas komplizierter, da unsere Bundesbahn mit einer gekürzten Zugskomposition und deutlicher Verspätung eintraf. Es war dann auch nicht weiter erstaunlich, dass es die getätigte Reservation nicht bis in den ICN schaffte. Freundlicherweise wurden wir kurz vor Olten sogar per SMS darüber informiert. Nichtsdestotrotz erreichten wir die Wettkampfanlagen im sonnigen und sehr warmen Wattwil rechtzeitig.

Punkt 12.00 Uhr begannen für die ersten von uns die Wettkämpfe. Im Turnwettkampf muss jeder Turner in 3 gewählten Disziplinen sein Können unter Beweis stellen. In den Disziplinen Steinheben, Steinstossen, Sprint, Kugelstossen, 800m, Bodenturnen, Minitrampolin-Sprung und Unihockeyparcours waren die Attiswiler unterwegs. Die Rangverkündigung sollte Klarheit über das Erreichte schaffen. In einem ersten Durchlauf hatte von uns niemand die Ehre, das Treppchen zu besteigen. Nach kurzer Verwirrung und den nötigen Korrekturen der Rangliste war es aber soweit. Wir gratulieren Sarah Gugelmann ganz herzlich zum 1. Rang mit einer überragenden Punktzahl von 29.82 (Maximal 30). Zusätzlich holten Michaela Huwiler, Tina Leuenberger, Nick Leuenberger und Beat Wyss eine Auszeichnung. Um anschliessend diesen Erfolg zu feiern, erhielt Gogu natürlich reichlich Unterstützung.

Resultate Turnwettkampf

Kategorie Turner/in Punkte Rang
Aktive Ti Michaela Huwiler 27.45 12.
  Tina Leuenberger 26.60 22.
Aktive Tu Beat Wyss 26.82 27.
  Nick Leuenberger 26.78 29.
  Michael Lanz 25.72 57.
  Thomas Hohl 25.37 64.
  Christian Stuber 23.56 89.
  Martin Stuber 23.35 95.
  Simon Hohl 22.00 104.
  Christian Hohl 21.36 107.
  Jorrit Minnema 19.43 112.
  Raphael Hohl 16.77 116.
  Christian Gruber 16.64 117.
35+ Ti Sarah Gugelmann 29.82 1.
  Beatrice Fiechter 28.66 7.
35+ Tu Martin Hirsbrunner 27.28 20.
  Manuel Kurth 27.17 21.
  Beat Stuber 23.29 28.

Am Samstagmorgen trafen die restlichen Turner/Innen fahrplanmässig ein. Das Wetter machte wiederum sehr gut mit. Kurz nach 10 Uhr stand auch schon die Gymnastikvorstellung als einteiliger Wettkampf auf dem Programm. Nach dem Mittag starteten wir mit unserem Hauptteil, dem 3-teiligen Vereinswettkampf. Nun mussten wir all die Stunden, die Mühe und Anstrengungen der vergangenen Wochen im Training, in die Tat umsetzen. Die erreichten Resultate zeigten zum Schluss einen Punktestand von 26.10. Dies reichte uns für den guten 8. Rang in der 2. Stärkeklasse. Nach dem alle wieder frisch waren, begann dann der 2. Teil des Samstages mit dem gemeinsamen Nachtessen. Durch den anstrengenden und heissen Tag gingen natürlich eigentlich alle bereits früh schlafen.

Am Sonntag konnten wir nach einem sehr schlecht organisierten Morgenessen die Schlussvorführung bestaunen. Für die Heimreise war ein Car organisiert, welcher uns pünktlich in die Heimat zurückbrachte. Im Bären liessen wir das erfolgreiche Turnfest ausklingen. An dieser Stelle bedankt sich der DTV und TV noch einmal ganz herzlich bei allen Leitern und Kampfrichtern und gratuliert allen Teilnehmern zu ihren Leistungen.

Beat Wyss

Resultate Vereinswettkampf

1-Teiliger Vereinswettkampf

Rang Disziplin Punkte
30. Gymnastik Kleinfeld 6.64

3-teiliger Vereinswettkampf, 2. Stärkeklasse

Teil Disziplin Anzahl Punkte
1. Kugel 10 8.99
  Steinheben 8 9.25
2. Weitsprung 5 8.06
  Fachtest-Allround 21 8.49
3. Schleuderball 7 9.36
  Pendelstafette 6 7.75
  Schulstufenbarren 9 8.52
       
8. Rang   26.10

Gesamtrangliste Einzel
Gesamt-Rangliste Vereinsturnen