Turnverein Attiswil Rotating Header Image

Mädchenriegetag Roggwil

Der Jugendsportanlass wurde heuer vom TV Roggwil organisiert und durchgeführt. Bei knapp 30 Grad starteten am 10. Juni 2018 622 Mädchen in den Wettkampf, darunter 21 Attiswilerinnen.

Mit dem ersten Bipperlisi reisten wir nach Roggwil um am Morgen den Einzelwettkampf der Leichtathletik zu bestreiten. Aufgeteilt in fünf Gruppen nahmen wir den Wettkampf in Angriff. Die einen absolvierten die drei Disziplinen (Sprint, Weitsprung, Ballweitwurf/Kugelstossen) zügig, während andere zum Teil sehr lange Wartezeiten in Kauf nehmen mussten. Nichts desto trotz wurden sehr erfreuliche Resultate erzielt. Neun Diplome durften wir am Abend entgegennehmen (Lüthi Leonie, Hofer Louise, Reinhart Celine, Held Anastasia, Moser Rahel, Berisha Gresa, Lüthi Anina, Hofer Sophie, Bader Sarina). Gar zu Edelmetall hat es gereicht… Hofer Louise holte sich die Silbermedaille bei den 10-Jährigen. Sie war die Schnellste im 60m Sprint in ihrer Kategorie. Rahel Moser war nicht zu schlagen in der Kategorie der 12- Jährigen. In sämtlichen Disziplinen war sie die Beste und holte damit die goldene Auszeichnung mehr als verdient.

Mit mehr als einer Stunde Verspätung starteten am Mittag die Teamspiele. Unsere Kleinsten erspielten sich Punkt um Punkt im Turmball. Vier Siege und zwei verlorene Partien reichten äusserst knapp nicht für die Halbfinalqualifikation. Die Mittelstufe Mädchen schnürten die Hallenschuhe und griffen zu Stock und Ball und versuchten sich im Unihockey. Zwei Gruppenspiele konnten wir jeweils mit keinem Gegentor für uns entscheiden. Das dritte Spiel ging leider 1:0 gegen den späteren Turniersieger verloren. Tchoukball, das Spiel für die Oberstufenmädchen. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen blieben wir bereits in der Gruppenphase hängen.

Gestärkt und motiviert traten wir zum nächsten Wettkampf an, dem Seilziehen. Während den grossen Mädchen das nötige Wettkampfgewicht fehlte und sie sang- und klanglos ihren ersten Kampf verloren, zeigten die «Kleinen» grosse Willenskraft und Stärke. Ihr erster Kampf schien bereits verloren, da setzten sie noch die letzten Energiereserven frei und zogen den Gegner über die Linie. Diese Energie fehlte dann im nächsten Einsatz, der das Aus im K.O.-Modus bedeutete.

Zu guter Letzt standen noch die Stafetten auf dem Programm. In der Oberstufenkategorie startete eine gemischte Gruppe Attiswiler. Vier ganz junge ergänzten das Team der ältesten Mädchen. Sie schlugen sich tapfer gegen die zum Teil doppelt so grossen Gegner und konnten sogar einige Teams hinter sich lassen. Für den Final reichte es trotzdem nicht. Eine Machtdemonstration zeigten unsere Mittelstufenmädels. Den Vorlauf gewannen wir mit zwei Längen Vorsprung, was die Finalqualifikation bedeutete. Der Finallauf war ein echter Krimi. Nach sechs Läuferinnen lagen wir «nur» auf dem fünften Rang. Die Fans und Leiterinnen feuerten die Mädchen so lautstark an, dass diese noch den Schlussturbo zündeten. Wahnsinn, es reichte tatsächlich zum Sieg.

Der erfolgreiche Tag wurde im Zügli nach Hause gebührend gefeiert und standesgemäss wurde die ganze Strecke lauthals gesungen. Da konnten sogar die Wiedlisbacher, welchen im gleichen Zug waren, nicht mithalten 😉 In Attiswil wurden wir von zahlreichen Eltern und Geschwistern empfangen und liessen den Abend im Bären ausklingen.

Es bleibt mir nur noch das Danken. Leichtathletik-Kampfrichter: Barbara Danz, Sandra Kurth; Turmball-Schiri: Renate Huwiler; Leiterinnen: Ursula Meyer, Manuela Gehriger, Corinna Schaad, (Tanja Huwiler). Der grösste Dank geht aber an alle Mädels! Nach so einem Tag, voller Emotionen, tollen Bilder und Geschichten, Gänsehaut-Momenten, und noch vielem mehr, weiss ich, warum ich jeden Freitag in der Turnhalle oder auf dem Lindenrain stehe. Es ist mir eine wahre Freude zu sehen, mit wieviel Ehrgeiz und Freude ihr dabei seid. Macht weiter so!!!

Eure Michaela

Resultate:

– Pendelstafette Mittelstufe: 1. Rang

– 3-Kampf

Kategorie Rang Name Punkte  
W 8-jährig 40. Gehriger Fabienne 362
W 8-jährig 47. Held Arina 324
W 9-jährig 32. Lüthi Leonie 562 Diplom
W 9-jährig 39. Emch Alexandra 530
W 9-jährig 48. Wagner Joanna 492
W 10-jährig 2. Hofer Louise 1060 Diplom
W 10-jährig 4. Reinhart Celine 1002 Diplom
W 10-jährig 33. Held Anastasia 664 Diplom
W 10-jährig 65. Meyer Alexandra 512
W 12-jährig 1. Moser Rahel 1575 Diplom
W 12-jährig 7. Berisha Gresa 1211 Diplom
W 12-jährig 13. Lüthi Anina 1114 Diplom
W 12-jährig 34. Zumstein Lili 945
W 12-jährig 40. Saner Nina 909
W 12-jährig 51. Ryf Janina 860
W 13-jährig 11. Hofer Sophie 1340 Diplom
W 13-jährig 22. Müller Celine 1146
W 13-jährig 38. Studer Julia 880
W 14-jährig 5. Bader Sarina 1501 Diplom
W 14-jährig 13. Kurth Leonie 1181
W 14-jährig 17. Kurth Joelle 1139

Herzliche Gratulation!

 

Fotos: Michaela Huwiler / Barbara Danz