Jubiläumsfeier der Männerriege Attiswil

Die Männerriege Attiswil feierte dieses Jahr ihr 50-jähriges Bestehen und lud die Mitglieder des Turnvereins zu einer Jubiläumsfeier in der Mehrzweckhalle ein. So versammelte sich an diesem Freitagabend, 20. Oktober 2023 die gut gelaunte und einheitlich in blau gekleidete Turnerfamilie.

Der Männerriege-Obmann Martin Feller begrüsste die Gäste und las aus der Einladung zur Gründungsversammlung vor. Fast auf den Tag genau vor fünfzig Jahren, nämlich am 19.10.1973, rief der Turnverein die Männer aus Attiswil dazu auf, sich einer Männerriege anzuschliessen und sich für die «körperliche Ertüchtigung» – so warb man wohl vor 50 Jahren – zu begeistern.

Die Gründungsgeschichte der Männerriege
Hans Hohl, TV-Präsident im Gründungsjahr 1973, erzählte über die Entstehung der Männerriege: «Zu dieser Zeit wurde die Mehrzweckhalle gebaut und mit der Gründung der Männerriege als eigener Verein wollte man sich einen fixen Platz im Belegungsplan der neuen Halle sichern.» So kam es, dass 14 Männer an jenem Abend die Männerriege ins Leben riefen und sich seither Freitag für Freitag in der Turnhalle zu ebenjener «Ertüchtigung» treffen. Ein Gründungsmitglied, nämlich der heute 90-jährige Peter Hohl, war bei der Jubiläumsfeier ebenfalls unter den Gästen und wurde mit einem grossen Applaus und einem Präsent in Flaschenform speziell begrüsst.

Dass die Riege nicht nur als Platzhalter im Belegungsplan fungierte, wurde im weiteren Verlauf des Abends deutlich aufgezeigt. Mit einer spannenden Fotoshow präsentierten Hans Hohl und Stefan Lanz die vielen Aktivitäten der Männerriege und erwähnten manche eindrückliche und witzige Episode aus der Vereinsgeschichte. Es wurde berichtet von Wanderungen, Velotouren, mehrtägigen Reisen, natürlich von unzähligen Turnfestteilnahmen und dem legendären Streckenbeizli am Hans Roth Waffenlauf, das viele Jahre als Haupteinnahmequelle der Männerriege diente.

Ein ereignisreicher Festabend
Als Moderator amtete der Männerriegeler Fredy Kurth und führte – in viele verschiedene Rollen schlüpfend – mit viel Witz und Charme durch den Abend. Er kündigte nun drei Darbietungen auf der Bühne an. Die Geräteriege, die Jugendriege und die Männerriege selbst führten in der Folge eine Mini- Abendunterhaltung vor und sorgten für beste Unterhaltung.

Danach war es Zeit zum Abendessen und alle durften sich am reich gedeckten Buffet bedienen. Weiter gings auf der Bühne, wo die Damen-Geräteriege ihr faszinierendes Stufenbarren-Programm vorturnte und vom begeisterten Publikum sogar zur Zugabe aufgefordert wurde.

Vor dem Dessert richtete Beat Wyss, aktueller Co-Präsident des Turnvereins, dankende Worte an die Männerriege. Er hob speziell ihre unzähligen Arbeitseinsätze an TV-Anlässen hervor. Die Männerriege sei seit 2008 als Riege Teil des Turnvereins und unterstütze den Stammverein sehr fleissig bei allen Anlässen. «Ohni d Männerriege giengs nid!» betonte Wyss.

Daraufhin wurde das Dessertbuffet eröffnet und die vielen Gäste hatten noch Gelegenheit, in gemeinsamen Erinnerungen zu schwelgen sowie die ausgestellten Kultobjekte und eine Fotoshow zu bewundern. Gemütlich plaudernd mit einem Männerriege-Drink an der Bar liess man den Abend ausklingen.

Die Männerriege richtet einen herzlichen Dank an alle, die organisiert, umgesetzt, geturnt und bedient haben und so für ein grossartiges und gelungenes Jubiläumsfest gesorgt haben.

Text: Beatrice Fiechter
Fotos: Barbara Danz