Tolle Resultate und viele Eindrücke am Eidgenössischen Turnfest

Über 67’000 Turnerinnen und Turner, 2’300 Vereine, 8’500 Helfer, 8’300 Kampfrichter, 400 OK-Mitglieder, 108 Disziplinen, 40‘156 Teilnehmende im Vereinswettkampf, 50 Extrazüge der SBB, 100 Extrahalte in Aarau und ein Budget von 20 Millionen: das sind ein paar Fakten vom Eidgenössischen Turnfest in Aarau. Ebenfalls angereist und ihr Bestes gegeben haben die Turnvereine DTV und TV Attiswil. Das Resultat: sechs Auszeichnungen in den Einzelwettkämpfen und im Leichtathletik Sie+Er 6-Kampf sowie viele einmalige Erinnerungen an ein riesiges Turnfest.

Mit einer überschaubaren Truppe von neun Turnerinnen und Turnern starteten die Turnvereine DTV und TV Attiswil am Donnerstag, 13. Juni, ins diesjährige Eidgenössische Turnfest in Aarau. Mit dem Zug in Aarau angekommen, galt es, den richtigen Wettkampfplatz aufzusuchen und sich einzuwärmen. Danach begannen auch schon alle mit ihrer ersten Disziplin im dreiteiligen Turnwettkampf. Einige Disziplinen wurden sehr effizient durchgeführt, bei anderen gab es längere Wartezeiten. Durch gegenseitiges Anfeuern aber auch durch die Vorbereitung in den Trainings konnten in den gewählten Disziplinen 80m Sprint, Kugelstossen, Steinstossen, Steinheben, Basketball und Unihockey Parcours teils sehr gute Leistungen erbracht werden. Belohnt wurden diese mit vier Auszeichnungen (Michaela Huwiler, Sarah Gugelmann, Beat Wyss und Nick Leuenberger).

Nach diesen Erfolgen verbrachte ein Teil der Turnerinnen und Turner den Abend in Aarau und übernachtete in Gränichen. Tags darauf startete Nick Leuenberger zum Leichtathletik 6-Kampf. Unterstützt durch die Übriggebliebenen lieferte er eine solide Leistung ab. Leider reichte es sehr knapp nicht für eine Auszeichnung. Am Sonntag waren es Sarah Gugelmann mit Beat Wyss und Beatrice Fiechter mit Alexander Schürch (TV Wiedlisbach), die den Sie+Er Leichtathletik 6-Kampf unter die Turn-, resp. Nagelschuhe nahmen. Im vereinsinternen Duell waren es Trixle und Xändu, die den Wettkampf souverän für sich entschieden und dann auch mit einer Auszeichnung belohnt wurden.

Mobilisierung aller Kräfte

Am Freitag, 21. Juni, reisten sage und schreibe 44 Turnerinnen und Turner von DTV und TV Attiswil nach Aarau, um im ein- sowie dreiteiligen Vereinswettkampf anzutreten. Punkt 12 Uhr ging es los mit Weitsprung (Note 8.43), Fachtest Allround (8.87) sowie Fachtest Unihockey (7.44). Es folgten Kugelstossen (8.63) und Steinheben (9.23). Zum Schluss mobilisierten alle nochmals ihre Kräfte für die Disziplinen Pendelstafette (7.94), Schleuderball (8.62) und Schulstufenbarren (9.03). Die Attiswiler traten in der 2. Stärkeklasse an. Am Schluss resultierte eine Punktzahl von 25.39 und Rang 79 von 108 teilnehmenden Vereine. In der Gymnastik Kleinfeld resultierte die Note 7.73 (48. von 52).

Nun konnten die Turner ihre Unterkunft in Gränichen beziehen, eine warme Dusche geniessen und schon ging es mit dem Zug wieder zurück aufs Festgelände. Nach einem gemeinsamen Nachtessen im Schachen erlebten einige Turnerinnen an der Turnfest-Show «Follow our passion» einen grossartigen Querschnitt des Turnsports mit seiner Vielfalt aus allen Landesgegenden, mit Kids und Cracks sowie vielen Spitzenvereinen. Das Festgelände bot den Turnern ein vielfältiges Angebot bis in die frühen Morgenstunden.

Fahnengruss am Bahnhöfli

Am Samstag schauten sich einige die Wettkämpfe der anderen an, wobei insbesondere die Darbietungen von Geräteturnen, Aerobic und Gymnastik immer sehr attraktiv sind. Ein paar weniger Attiswiler Turnende traten nun die Heimreise an und die anderen genossen eine weitere Turnfest-Nacht mit unfassbar vielen anderen Sportlern und Besuchern. Der Sonntag war geprägt durch die imposante Schlussfeier und durch den schönen Empfang am Bahnhöfli Attiswil. Verschiedene Vereinsdelegationen begrüssten durch den Fahnengruss und einem Kelch Wein. Dazu ertönten die flotten Klänge der Musikgesellschaft.

Angeführt von den Fahnen- und Hornträgern begab sich der imposante Tross nun durchs Dorf in Richtung Lindenrain. Dort informierte Christian Hohl, Oberturner, zusammen mit Beat Wyss, Verantwortlicher Turnfeste, über das Abschneiden von DTV und TV am ETF, überreichte den erfolgreichen Turnerinnen und Turnern ihre Medaillen und dankte den Leiterinnen und Leitern sowie Kampfrichtern für ihre Arbeit und ihren Einsatz. Der Gemeindepräsident, Gaudenz Schütz, sowie diverse Vereinsvertreter sprachen ihre Glückwünsche aus und beim gemütlichen Beisammensein liessen alle den Abend und ein ereignisreiches Eidgenössisches Turnfest ausklingen.

Resultate Einzelwettkämpfe

Turnwettkampf

Kategorie Rang Turner/in Resultat
Ti -35 110. von 514 Michaela Huwiler* 27.58
Ti 35+ 21. von 132 Sarah Gugelmann* 29.41
Tu -35 28. von 738 Beat Wyss* 28.04
  59. Nick Leuenberger* 27.51
  294 Michael Lanz 25.10
  454 Christian Hohl 23.60
  547 Thomas Hohl 22.51
Tu 35+ 179 von 342 Martin Hirsbrunner 26.60
  229 Manuel Kurth 25.89

*Auszeichnung

Leichtathletik 6-Kampf Männer

Rang Turner/in Resultat
285. von 916 Leuenberger Nick 3486 Punkte

 

Leichtathletik Sie+Er 6-Kampf

Rang Turner/in Resultat
7. von 36 Beatrice FIechter* + Alexander Schürch* 4584 Punkte
16. Sarah Gugelmann + Beat Wyss 4260 Punkte

*Auszeichnung

Resultate Vereinswettkämpfe

1-teiliger Vereinswettkampf

Rang Disziplin Resultat
48. von 52 Gymnastik Kleinfeld 7.73

 
 

3-teiliger Vereinswettkampf

Teil Disziplin Anzahl Tu/Ti Note
1. Fachtest Allround 8 8.87
  Fachtest Unihockey 18 7.44
  Weit 6 8.43
2. Steinheben 7 9.23
  Kugel 12 8.63
3. Schleuderball 10 8.62
  Pendelstafette 10 7.94
  Schulstufenbarren 12 9.03
  2. Stärkeklasse 79. Rang von 108 25.39