Herbstmeisterschaft Einzelgeräteturnen

Dieses Jahr begrüssten der TV Kirchberg und das OK am 2. September zur Herbstmeisterschaft im Einzelgeräteturnen in der Sporthalle Grossmatt. Auch 13 Turnerinnen der Wettkampfgeräteriege des DTV Attiswil gingen an den Start und zeigten ihr Können. Yaelle Stampfli und Nina Saner klassierten (*) sich im K2 bzw. K3.

Einzelrangliste

Kat. Rang Name JG Total
K1 81. Meyer Jamie 2009 33.55
K1 104. Gehriger Fabienne 2010 32.15
K1 109 Meyer Jasmin 2012 28.80
K2 29. Stampfli Yaelle 2009 35.80 *
K2 67. Hofer Louise 2008 34.40
K2 118. Held Anastasia 2008 31.75
K2 121. Meyer Alexandra 2008 30.60
K2 124. Lüthi Leonie 2009 29.55
K3 53. Saner Nina 2006 35.40 *
K4 54. Hofer Sophie 2005 33.40
K4 65. Moser Rahel 2006 32.50
K4 67. Kurth Joelle 2004 32.25
K4 69. Saner Anja 2004 32.05

Herzliche Gratulation den jungen Turnerinnen.

 

Sommerprogramm – Dankesbräteln

Das Dankesbräteln letztes Jahr fand bei allen einen guten Anklang. Daher lud der Vorstand auch dieses Jahr wieder zu diesem Anlass ein und dankt den Vereinsmitgliedern von Herzen einmal mehr für das grosse Engagement zu Gunsten des Damenturnvereins. Gemeinsam konnten wir einen gemütlichen und wunderbaren Sommerabend geniessen mit Wandern, Essen, Trinken und Austauschen.

Spaghetti-Stube an der Chilbi

Die Chilbi Attiswil findet vom 4. – 6. August statt und so hat auch wieder die traditionelle Spaghetti-Stube des Damenturnvereins geöffnet. Bei uns kannst du die beliebten hausgemachten Spaghetti bolognese geniessen. Als Alternative bieten wir Pesto-Sauce an. Dazu gibt’s ein Gläschen Wein aus dem Boccalino oder den feinen Senza Parole Primitivo – komme und geniesse.

Öffnungszeiten Spaghetti-Stube
Samstag, 4. August, ab 17 Uhr
Sonntag, 5. August, ab 12 Uhr
Montag, 6. August, ab 18 Uhr

Verbandsturnfest Langnau i.E.

46 Frauen und Männer der Turnvereine DTV und TV Attiswil gingen am Verbandsturnfest Langnau i.E. an den Start. Im Turnwettkampf konnten die Attiswiler drei Gold- und zwei Bronzemedaillen sowie drei Diplome mit nach Hause nehmen. Die Resultate in den Disziplinen der Vereinswettkämpfe fielen dieses Jahr grösstenteils sehr bescheiden aus.

Am Freitag, 29. Juni, reisten 17 motivierte Turnerinnen und Turner von Attiswil nach Langnau i.E., um am diesjährigen Verbandsturnfest den Turnwettkampf (Einzel) zu bestreiten. Im Turnwettkampf müssen von einer Auswahl an Disziplinen deren drei gewählt werden, welche alle in die Wertung einfliessen. Bei einem verhaltenen Start im Basketball-Parcours konnten die Leistungen im Kugelstossen und dem darauffolgenden Unihockey-Parcours gesteigert werden. Bei der starken Steinheber-Fraktion wurden die gesetzten hohen Ziele mehrheitlich erreicht. Nur das Steinstossen war für einige Turner wieder ein Dämpfer.

Das Bier nach dem Wettkampf hatten sich jedoch alle verdient. Nach einem feinen Nachtessen wurde der Abend gemütlich ausgeklungen, um für die Sektionswettkämpfe vom Samstag bereit zu sein. Um die Motivation für den Samstag noch etwas zu steigern, wurden alle Einzelwettkämpfer zum Zmorge mit Rösti, Speck und Spiegelei von den Gebrüdern Stuber verwöhnt.

Mit dem Car reisten am Samstagmorgen die restlichen 29 Turnerinnen und Turner für den dreiteiligen Vereinswettkampf an. Der Start in den ersten Wettkampfteil verlief nicht wie gewünscht. In den Fachtesten Unihockey (Note 7.41) und Allround (7.27) fielen die Resultate tief aus. Einiges besser waren die Leistungen im Weitsprung (8.58). Es folgten Steinheben (9.38) und Kugelstossen (8.28) im zweiten Wettkampfteil. Den Abschluss bildeten Schleuderball (7.86), Pendelstafette (7.59) und Schulstufenbarren (8.82). Am Schluss resultierte somit in der 2. Stärkeklasse der 8. Rang mit 24.42 Punkten. Im Vereinswettkampf einteilig starteten 12 Frauen und Männer in der Gymnastik Kleinfeld und erreichten mit 7.03 Punkten den dritten Rang, wobei fairerweise gesagt werden muss, dass das Teilnehmerfeld sehr klein war.

Ein wahres Attiswiler Fest bildeten am Samstagabend die Rangverkündigungen der Turnwettkämpferinnen und -wettkämpfer. Gleich fünf Mal standen Attiswiler auf dem Podest, drei weitere konnten sich eine Auszeichnung erkämpfen (siehe Tabelle). Nach einem Bad in der Ilfis und/oder einer erfrischenden Dusche genossen alle ein feines Nachtessen und feierten dann bis spät in die Nacht auf dem Festgelände. In der Unterkunft Kasag (Garage für Tankfahrzeuge) fanden alle einen Platz zum Ruhen. Am Sonntag fanden wie gewohnt die Stafetten statt. In der Ilfishalle ging die Schlussfeier mit der Rangverkündigung Vereinswettkämpfe über die Bühne. Zurück in Attiswil wurden im Gasthof Bären die Resultate verkündet und die Einzelwettkämpfer erhielten ihre Medaillen und Auszeichnungen. Ein grosser Dank ging an die vereinsinternen Organisatoren, Kampfrichter und Leiter.

 

Resultate Einzel Turnwettkampf

Kategorie Rang Turner/in Punkte
Aktive Tu 1. Beat Wyss 26.64
3. Thomas Hohl 25.82
6. Simon Hohl 25.49
8. Michael Lanz 24.75
14. Martin Stuber 23.38
15. Christian Stuber 23.21
16. Christian Hohl 23.13
20. Christian Gruber 21.93
21. Raphael Hohl 21.33
23. Jorrit Minnema 20.45
24. Oliver Zbinden 20.34
Aktive Ti 1. Michaela Huwiler 28.57
Tu 35+ 6. Martin Hirsbrunner 26.93
9. Manuel Kurth 26.27
Tu 55+ 9. Beat Stuber 22.87
Ti 35+ 1. Sarah Gugelmann 29.67
3. Tina Schürch 26.69

Resultate Vereinswettkampf Aktive 1-teilig

Rang Disziplin Punkte
 3. Gymnastik Kleinfeld  7.03

Resultate Vereinswettkampf Aktive 3-teilig

Teil Disziplin Anzahl Tu/Ti Note
1. Fachtest Allround 10 7.27
Fachtest Unihockey 18 7.41
Weit 7 8.58
2. Steinheben 8 9.38
Kugel 12 8.28
3. Schleuderball 10 7.86
Pendelstafette 8 7.59
Schulstufenbarren 9 8.82
2. Stärkeklasse 8. Rang 24.42

Bilder: Barbara Danz / Thomas Tschumi

Jugitag Roggwil

3-Kampf

Kategorie Rang Name Punkte
M 8-jährig 12. Barth Raoul 557 Diplom
M 8-jährig 14. Hirsbrunner Linus 550 Diplom
M 8-jährig 20. Aegerter Lionel 509 Diplom
M 10-jährig 17. Hirsbrunner Jan 672 Diplom
M 11-jährig 3. Müller Jonas 1147 Diplom
M 11-jährig 18 da Silva Soares Goncales 824 Diplom
M 11-jährig 42. Studer Louis 490
M 12-jährig 22 Ryf Kilian 820
M 13-jährig 3. Widiez Nico 1356 Diplom
M 14-jährig 7. Siegenthaler Jan 1175 Diplom
M 16-/17-jährig 3. Tschumi Michael 1974 Diplom
M 16-/17-jährig 14. Ryf Raphael 1482 Diplom

Herzliche Gratulation!

 

Fotos: Thomas Hohl