Buebeschwinget 2018

Am Sonntag, dem 23. September traten 187 Jungschwinger am diesjährigen Buebeschwinget in Attiswil ins Sägemehl. Der grossartige Gabentempel umfasste unter anderem neun Kaninchen, die ein neues Zuhause suchten. An dieser Stelle bedankt sich der TV Attiswil bei allen Sponsoren für die grosszügige Unterstützung. Glücklicherweise hielt sich das Sturmtief Fabienne noch bis in die Abendstunden zurück und liess das Fest mit viel Sonnenschein zu Ende gehen. Wir bedanken uns ebenfalls bei allen Teilnehmern und Besuchern.

Bericht BZ

Rangliste 09-10

Rangliste 07-08

Rangliste 05-06

Rangliste 03-04

Rangliste Steinstossen

Vereinsreise TV im Mont Raimeux Gebiet

Am Bettag trafen sich sieben Turner, bei strahlendem Sonnenschein, zur obligatorischen Vereinsreise. In diesem Jahr hat man sich für eine tägige Wanderung im Mont Raimeux Gebiet entschieden. Mit dem Busli fuhren wir um 08:00Uhr nach Grandval. Ab dort ging es zu Fuss in ca. zwei Stunden zur Raimeux SAC Hütte, wo wir eine kurze Pause einlegten. Nach einer weiteren Stunde erreichten wir das Restaurant de Raimeux in dem wir Mittagshalt machten und uns bei einem feinen Essen für den Rest der Wanderung stärkten. Nach einer guten Stunde hatten wir unser Busli wieder erreicht und konnten die Heimfahrt antreten. Ein herzliches Dankeschön gilt den Organisatoren, Manuel und Ruedi Kurth

Thomas Tschumi

Schweizermeisterschaften im Steinheben

Zum ersten Mal fanden in Elgg am 15. September die Schweizermeisterschaften im Steinheben statt. Die Organisatoren dieses nationalen Anlasses waren der Turnverein Elgg und der Eidgenössische Nationalturnverband. Für den DTV Attiswil ging Michaela Huwiler an den Start. Sie schaffte in der 1. Vorrunde 25 Hebungen und in der 2. Vorrunde 27 Hebungen. Im Halbfinal waren es 26. So erkämpfte sie sich gegen 17 Gegnerinnen in der Kategorie Damen 12.5 Kilo die Bronzemedaille. Herzliche Gratulation!

Vereinsreise DTV nach Luzern

Die diesjährige Vereinsreise führte 14 Turnerinnen des Damenturnvereins am 25. August nach Willisau. Es folgte eine Znünipause im Café Amrein. Anschliessend machten sich die Turnerinnen auf den Weg nach Luzern, um den Fuchs zu jagen. Der Foxtrail hatte es in sich, doch zum Schluss konnten alle die Rätsel lösen und fanden wieder in die Stadt zurück. Im Hotel al Ponte liessen die Damen den Tag bei einem feinen Nachtessen ausklingen.