Attiswil siegt in Cup-Viertelfinal-Krimi

Am Montag, dem 2. März 2015 war in Heimiswil gegen die Einheimischen Unihockeyaner der Cup 1/4 Final angesagt, ein Spiel das sich über 3 x 20 min zog. Nach dem Anpfiff konnten sich die Emmentaler in den ersten Minuten bereits einen Vorsprung von 3:0 erarbeiten. Wir mussten reagieren und verkürzten in Kürze auf 3:2. In einem abwechslungsreichen und spannenden Spiel waren es aber immer wieder die Einheimischen, die die Nase etwas vorne hatten. Unser Goalie Michaela und der Topskorer Thömu konnte uns jedoch stets im Spiel halten. Nachdem wir in der 59. Minute den Ausgleich zum 11:11 erzielten, war das Spiel an Spannung nicht mehr zu übertreffen. Beidseitige Chancen liessen erahnen, dass keines der Teams in die Verlängerung wollte. Kurz vor Schluss erhielten wir durch den Stockschlag eines Gegners in der Platzmitte einen Freistoss. Mit den nötigen Nerven und viel Übersicht wurde der Freistoss ausgeführt: Ein präziser Pass quer über das Spielfeld an den Gegnern vorbei zum Mitspieler. Dieser versenkte den weissen runden Ball mitsamt seinen 26 Löchern in der weiten hohen Ecke. Der Torhüter war chancenlos und 5 Sekunden später erlösste uns der Schlusspfiff. Dank dem starken Einsatz aller Spieler während 60 Minuten und vielleicht einem Quäntchen Glück haben wir den Einzug in den Cup Halbfinal geschafft.
Gratulation an das ganze Team.